Online Zeichnen und Malen lernen.

Das aktuelle Thema lautet:

„Naiv-Primitiv!“

Folgende Termine sind wählbar:

Dienstag-Paket: 25.10. + 1.11. + 8.11. + 15.11. jeweils 17 – 18.30Uhr
Mittwoch-Paket: 26.10. + 2.11. + 9.11. + 16.11. jeweils 20 – 21.30 Uhr
Donnerstag-Paket: 27.10. + 3.11. + 10.11. + 17.11. jeweils 19.30 – 21 Uhr

Die Gebühr für 1 Paket (4 Termine) beträgt 85€ (Schüler*innen 75€).
Eine technische Beratung, bzw. PC-Unterstützung ist inklusive.
Sofern die Gruppen nicht voll werden, ist es möglich, zwischen den Tagen zu wechseln.
(Maximal 11 Personen. Niemand soll aus finanziellen Gründen ausgeschlossen sein. Bitte melden, wir finden eine Lösung.)

Die Seminare sind für Menschen ohne und mit Vorkenntnissen geeignet und für – fast – jedes Alter.  Auch für Schüler*innen.

 „Art Brut“ oder „Primitive Kunst“ oder „Outsider Art“ sind eigentlich hilflose Kategorien für sehr eigenständige, eigenartige Ausdrucksformen.  Es gibt viele namhafte Künstler*innen, die im Laufe ihrer Karriere ihren eigenen Ansatz überdacht haben und nach „einfacheren“ Ausdrucksformen suchten, nachdem sie diese tief persönlichen Arbeiten gesehen haben. Verständlich ist, dass Menschen, die mit dem Zeichnen und Malen beginnen, lernen wollen, wie man Gegenstände und Menschen möglichst naturgetreu und in den richtigen Proportionen darstellt. Dieser Anspruch führt allerdings oft zu einer Enge, einem Knoten, manchmal Verkrampfung, schlimmstenfalls zu Frustration.

Neugier, Spontanität, Offenheit und Humor sind die „Zutaten“ für ein lebendiges Seminar. (Es geht um Kunst, nicht um Leistungssport.)
Dieses Seminar wird einige – übrigens in der Kunstgeschichte anerkannte – Positionen vorstellen, wie z.B. Natalia Gontscharova, Jean Dubuffet, Séraphine Louis, Paul Klee, Philip Guston, Milton Avery, Florine Stettheimer, Hélène Reimann (siehe unten).

Lassen Sie sich überraschen. Lass dich überraschen.

Jeder Termin (90 Min.) ist ein Live-Treffen per Zoom-Seminar. Er beinhaltet Praxis, Theorie und individuelle Besprechungen der Ergebnisse. Mit Videos demonstriere ich detailliert die Vorgehensweise.
Eine Basis an Material sollte vorhanden sein: Bleistift, Wasserfarben, Pinsel, Papier und ein schwarzer Filzstift.

Für eine Anmeldung, Aufnahme in den Verteiler oder bei Fragen melde dich bei Maren März per Mail unter: mail@homesketching.de


Hier ein paar Beispielbilder von verschiedenen Künstler*innen:

Philip Guston (1913-1980)







Henri Rousseau (1844-1910)







Paul Klee (1879-1940)







Hélène Reimann (1893-1987)







Milton Avery (1885-1965)







Jean Dubuffet (1901-1985)







Marija Prymatschenko (1908-1997)