Online Zeichnen und Malen lernen.

Nach einer kleinen Sommerpause beginnt im August das neue Thema:

„Licht und Schatten“

Um Licht und Schatten im Bild darzustellen, gibt es verschiedene Methoden. Während beim Zeichnen verschiedene Schraffur-Varianten zum Einsatz kommen, spielen bei der Malerei nicht nur das Wechselspiel von Hell-Dunkel eine Rolle, sondern die Mischung der Schattenfarbe, bzw. die Wertigkeit dieser Farbe („Valeur“). Wir werden zunächst Hell-Dunkel-Werte mit zeichnerischen Mitteln (Bleistift, Kohle, Fineliner oder Filzstift) schaffen, später eine malerische Umsetzung mit Aquarell (oder Gouache) anfertigen. Das Ziel dieses Seminars ist, einen geübten Blick für die Setzung von Schatten in den eigenen Bildern zu bekommen und einen sicheren Umgang in der Technik zu erreichen.

Zu diesem Thema werden wir uns Zeichnungen von Leonardo da Vinci, Rembrandt, Francisco de Goya, Edward Hopper und Malereien von Joaquin Sorolla, Berthe Morisot, Claude Monet, William Turner, Giorgio Morandi, Leiko Ikemura, Harriet Backer, Edouard Vuillard u.a. genauer ansehen.

Folgende Termine sind wählbar:
Dienstag-Paket:  9.8. + 16.8. + 23.8. + 30.8. jeweils 17 – 18.30Uhr
Mittwoch-Paket:  10.8. + 17.8. + 24.8. + 31.8. jeweils 20 – 21.30 Uhr
Donnerstag-Paket: 11.8. + 18.8. + 25.8. + 1.9. jeweils 19.30 – 21 Uhr

Die Gebühr für 1 Paket (4 Termine) beträgt 85€ (Schüler*innen 75€).

(Es ist möglich, zwischen den Tagen zu wechseln, sofern die Gruppen nicht voll werden. Maximal 10 Personen. Ein erster Schnuppertermin ist für 15€ möglich. Ein Probe-Meeting sollte vorher ausprobiert werden. Bei Bedarf wird eine technische Unterstützung gegeben.)
Eine solide Basis an Material sollte vorhanden sein:
Bleistift HB und 4/5 B, Radiergummi, Zeichenkohle (optional Aquarellstifte, Filzstifte, Pastellkreide), 1 schwarzer Filzstift (Marker, Fineliner, Edding), Papier Format DIN A4 (für einfache Skizzen reicht 90g Kopier-Papier, für Wasserfarben mind. 200g, besser 300g Papier), Aquarellfarbe oder Gouache/Tempera/Acryl, versch. Größen Flach- und Rundpinsel mit guter Spitze. Hilfsmittel: Wassertopf, Mallappen, Palette/Mischteller.

Jeder Einzeltermin setzt sich zusammen aus Praxis und Theorie und individuellen Besprechungen der Arbeiten. Mit Videos demonstriere ich die Vorgehensweise. Es gibt keine „Hausaufgaben“ zwischen den Terminen geben, aber natürlich kann man üben, wenn man möchte.

Für eine Anmeldung, Aufnahme in den Verteiler oder bei Fragen melde dich bei Maren März per Mail unter: mail@homesketching.de

Hier ein paar Beispielbilder von verschiedenen Künstler*innen:

Joaquin Sorolla


Skizze von Joaquin Sorolla


Leiko Ikemura


Edward Hopper


Skizze von Edward Hopper


Harriet Backer


Skizze von Harriet Backer


Claude Monet


Skizze von Claude Monet


Edouard Vuillard


Skizze von Edouard Vuillard